Fotoshooting Babybauch & Neugeborene

Previous Image
Next Image

info heading

info content


Diese Bilder sind Meisterwerke von Julia Pitz – JP Babyfotografie


Bilder vom kugelrunden Babybauch und von einem zarten Neugeborenen sind ganz besondere Erinnerungen. Viele Eltern buchen diese Art von Fotoshootings und erfreuen sich an den tollen Fotos. Anbieter gibt es inzwischen sehr viele und es lohnt sich, sich frühzeitig nach einem passenden Fotografen bzw. einer passenden Fotografin umzuschauen.

Was ist bei der Auswahl des Fotografen/der Fotografin wichtig?


Aufgrund der Masse an Angeboten sind hier oftmals die Feinheiten entscheidend. Was könnten also ausschlaggebende Kriterien für die richtige Auswahl sein?
Nachfolgend habe ich bestimmte Punkte aufgeführt:

    • Kompetenz
      Ist der Anbieter auf Schwangerschaft- und Neugeborenenfotografie spezialisiert und hat genug fachliche Erfahrung?
    • Das Menschliche
      Es ist etwas ganz Besonderes mit Neugeborenen und den Eltern zu arbeiten. Hier kommt es auf das Feingefühl an, auf die Art und Weise, wie man auf einfühlsame Weise gute Fotos zustande bekommt. Das ist wirklich keine leichte Aufgabe. Telefonisch kann man vorab schauen, ob man sich miteinander wohl fühlt.
    • Zeit & Ruhe
      Damit während des Shootings für Eltern und Kind kein Zeitdruck entsteht , sollte sich der Fotograf / die Fotografin unbedingt genügend Zeit einplanen. Stillpausen sind ein Muss und auch bei einem unruhigen Baby sollte es zeitlich möglich sein, eine Pause zu machen.   Ein Fotoshootings dauert nicht umsonst mehrere Stunden. Durch Gelassenheit des Fotografen/der Fotografin profitieren Eltern & Baby sehr.
    • Ort des Fotoshootings
      Es gibt sowohl Angebote für das Fotografieren in den eigenen vier Wänden, als auch im Fotostudio. Beides hat seine Vor- und Nachteile. Im ersten Moment ist das Fotoshooting zu Hause sehr verlockend, da man sich die Fahrt spart. Hier hat man allerdings oftmals nicht die Anzahl der Requisiten zur Verfügung, wie in einem Fotostudio. Dort kann man aus unzähligen Farben, Tücher, Kleider, Körbe usw. auswählen. Die Anfahrt kann sich also lohnen. Hinzu kommt das Licht. Nicht immer sind die Lichtverhältnisse vor Ort optimal , im Studio hingegen sorgt der Fotograf / die Fotografin für die perfekte Lichtverhältnisse. Die Anfahrt kann sich also lohnen.
    • Tricks des Fotografen/der Fotografin
      Wer mit Babys arbeitet, hat im Normalfall einen gewissen Grad an Gelassenheit entwickelt. Ein Babyfotograf sollte idealerweise ein paar Tricks kennen, um auch selbst das Baby beruhigen zu können, damit sich die Eltern positionieren oder pausieren können. Ein Trick ist beispielsweise ein Föhn oder ein Lüfter. Viele Babys finden diesen Sound angenehm und schlummern bestenfalls sofort weg.
    • Leistungsumfang
      Anbieter bestimmen ihren Leistungsumfang unterschiedlich. Man sollte darauf achten, dass man auch wirklich das bekommt, was man haben möchte. Beim Leistungsumfang sollte zum Beispiel auf die Dauer des Fotoshootings, der Anzahl der bearbeiteten Fotos und die Art der Übergabe (Print und/oder Digital) geachtet werden. Oftmals kann man nach dem Fotoshooting nach einer gewissen Bearbeitungszeit in einer Online-Galerie die gewünschten Fotos auswählen, die dann bearbeitet übergeben werden. Der Preis unterscheidet sich teilweise erheblich. Hier werden oft „Pakete“ angeboten, aus denen man dann das passende für sich auswählen kann. Versteckte Kosten sollten von Anfang an ausgeschlossen sein oder explizit darauf hingewiesen werden. Falls man sowohl ein Babybauch- als auch ein Neugeborenen-Fotoshooting haben möchte, dann gibt es hierfür auch Komplettpakete.

     

    Welche Art von Fotos kann man machen lassen?


    Bevor man sich für einen bestimmten Fotografen / oder Fotografin entscheidet, sollte man sich die Bildbeispiele auf seiner / ihrer Homepage genauer ansehen. Findet man sich im Stil der Bilder wieder wird das eigene Shooting mit Sicherheit ein Erfolg. Auf eigene Ideen und Wünsche sollte der Fotograf / die Fotografin im Vorfeld auf jeden Fall eingehen.

     

    Wann sollte das Fotoshooting gemacht werden?


    Bei Babybauch-Fotoshootings ist der Termin idealerweise im 3. Trimester. Dann ist der Bauch schön kugelrund und die Fotos sehen sehr schön aus. Beim Neugeborenen-Fotoshooting wird der genaue Termin erst nach der Geburt festgelegt und dann möglichst innerhalb der ersten 14 Lebenstage durchgeführt. Man sollte also unbedingt möglichst bald nach der Geburt anrufen und die Neuigkeiten mitteilen, damit man rechtzeitge Termine erhält.
    Man sollte sich früh in der Schwangerschaft um einen Fotografen kümmern. Wenn man sich erst in der Spätschwangerschaft kümmert, ist es leider oftmals zu spät.

     

    Weitere Fragen?


    Bei weiteren Fragen kannst Du Dich gerne an Julia Pitz wenden. Sie hat viel Erfahrung in diesem Bereich und steht für Termine in und um Frankfurt am Main zur Verfügung.

    Ihre Internetseite: www.jp-babyfotografie.de

     

    Viel Spaß beim Fotoshooting!