Auswahl des Geburtsortes

Die Auswahl des „richtigen“ Geburtsortes ist Thema in jedem meiner Kurse, aber ich möchte auch Eltern, die leider nicht am Kurs teilnehmen können, die Möglichkeit geben, sich informiert für den richtigen Geburtsort entscheiden zu können. Die verschiedenen Möglichkeiten könnten nicht unterschiedlicher sein:

 

Krankenhaus

(entweder mit oder ohne Kinderklinik)

Jedes Krankenhaus hat seine eigenen Regeln und Arbeitsweisen, die nicht unbedingt immer mit den Wünschen der Eltern übereinstimmen. Daher ist es ratsam, ca. 4-6 Wochen vor der Geburt einen Termin für ein Anmeldegespräch zu vereinbaren, um die eigene Geburtswunschliste mit dem Klinikpersonal zu besprechen. Hier können Eltern feststellen, ob die jeweilige Klinik geeignet ist. Es gibt glücklicherweise Krankenhäuser, die den Eltern sehr wohl eine entspannte und selbstbestimmte Geburt ermöglichen! Ob eine natürliche Geburt oder Kaiserschnitt – es ist wichtig, dass die Wünsche und Bedürfnisse der Eltern ernst genommen werden.

 

Geburtshaus


Das Geburtshaus ist eine wunderbare Option für junge Eltern, die es lieber etwas ruhiger und vor allem viel individueller mögen und gerne eine eigene Hebamme bei der Geburt haben wollen. Hier sollte man sich bereits im 1. – 2. Trimester anmelden und ein ausführliches Beratungs- und Kennenlerngespräch mit den Geburtshaus- Hebammen vereinbaren. Die Hebamme betreut die Eltern 1:1, das heißt sie ist während der gesamten Geburt für die Eltern da. Der stressige Alltag der Klinik geht hier natürlich völlig an den Eltern vorbei und die Mutter kann sich in ihrem eigenen Geburtsraum, ihrer eigenen Wanne und ihrer eigenen Hebamme völlig der Geburt hingeben. Dies ist eine sehr gute Grundlage für eine sanfte und selbstbestimmte Geburt.

 

Hausgeburt


Dies war lange Zeit der einzige Ort, an dem Frauen ihre Babys zur Welt brachten und in der Tat: Wo kann es gemütlicher und entspannter zugehen als im eigenen Zuhause? Die Hausgeburt will ausführlich geplant werden und da es leider nur noch wenige Hebammen gibt, die sich diese Art der Geburtshilfe „leisten“ können, sollte man unbedingt bereits im 1. Trimester eine Hausgeburtshebamme ansprechen und einen Beratungs- und Kennenlerntermin vereinbaren. Die Gebärende wird Zuhause während der gesamten Geburt 1:1 betreut und kann es sich in ihrer Wohlfühloase so richtig gut gehen lassen. Es gibt z.B. auch die Möglichkeit eine Geburtswanne zu mieten und eine Wassergeburt zu machen. Hier gibt es viele Möglichkeiten, die die Hausgeburtshebammen gerne mit Euch durchgehen.

Wie finde ich den „richtigen“ Geburtsort?


Zunächst einmal ist es wichtig herauszufinden, was man während der Geburt am meisten braucht und am liebsten möchte. Bist Du eher der Typ, der sich zurückziehen und in einer 1:1 Hebammenbetreuung gebären möchte, in einem warmen und liebevollen Umfeld, mit eigener Wanne und eigenen Helfern, dann kommt für Dich bestimmt eine Geburtshaus-Geburt oder Hausgeburt in Frage.
Oder möchtest Du lieber ein Krankenhaus wählen, weil Du Dich nur dort sicher fühlst? Hier gibt es enorme Unterschiede bezüglich des Umgangs mit Schwangeren. Wie schon oben erwähnt gibt es in der Tat Kliniken, die ganz besonderen Wert auf das Wohlbefinden und die Selbstbestimmtheit der Frau legen und (solange alles normal verläuft) die Wünsche der Frau respektieren. Es gibt allerdings auch die andere Variante, sodass leider mancherorts weniger Rücksicht auf die Wünsche der Mutter genommen wird und das eigene Klinikprozedere Vorrang hat. Es ist wichtig, dass, egal wo wir sind, unser Wahlrecht respektiert wird und wir das Gefühl von Sicherheit und Geborgenheit, statt das Gefühl der Fremdbestimmung haben. In vielen Krankenhaus besteht die Möglichkeit einer Beleghebamme, die die Mutter 1:1 bei der Geburt betreut und nur für sie da ist!
Die Geburtswunschliste, die wir während des Kurses anfertigen, kann Euch beim Anmeldegespräch (ca. 4-6 Wochen vor ET) dabei helfen, Eure Wünsche mit der Hebamme/Ärztin/Arzt in der Klinik zu besprechen, um zu schauen, ob die Klinik zu Euren Wünschen passt.

Mehr dazu im Kurs…..

Ich wünsche Euch viel Erfolg bei der Suche!